HNO Wien - Dr. Kunst
HNO Wien - Dr. Kunst
Speicheldrüsen ("Parotis", "Submandibularis"), Chirurgie gutartiger und bösartiger Tumoren

Kleine unscheinbare Knötchen an der Wange werden oft lange Zeit nicht bemerkt und erst symptomatisch, wenn eine lokale Infektion hinzukommt und der Knoten plötzlich dicker wird und schmerzt.

Mit einer klinischen Tastuntersuchung und einem Ultraschallbefund erfolgt die Diagnostik ganz unkompliziert. Oft handelt es sich um gutartige langsam wachsende Adenome der Parotis (=Ohrspeicheldrüse), die operativ entfernt werden müssen, um nicht weiter zu wachsen.

Denn in der Drüse selbst verzweigt sich der Gesichtsnerv, der die gesamten Gesichtsbewegungen einer Seite steuert. Dieser wird bei der Operation mittels Neuromonitoring überwacht, um ganz sicher zu sein keine Verletzungen am Nerv zu setzen. Ein weiteres Sicherheitsnetz stellt das Operationsmikroskop dar.

Operiert man diese Adenome nicht rechtzeitig bzw. sehr spät, so steigt die Gefahr für eine mögliche Nervenschädigung.

Es gibt auch verschiedene entzündliche Erkrankungen der Speicheldrüsen, Speichelsteine, Speichelgangerweiterungen, Zysten etc.

Bei jeder Schwellung in Gesicht oder Hals sollte Sie Ihr Weg gleich zum HNO-Arzt führen.